21 Kommentare

  1. Katja vom WellSpaPortal
    14. August 2017 @ 11:08

    Ach, die Insel meiner Kindheit 🙂
    Danke, dass du mich nochmal mitgenommen hast. So konnte ich beim Lesen und Bilder anschauen eine Runde träumen 🙂
    LG Katja

    Reply

    • Marina Schütt
      14. August 2017 @ 12:55

      Das freut mich und immer wieder gerne
      Ps: dann wird es mal wieder Zeit nach Sardinien zu fliegen😉

      Reply

  2. Miriam von North Star Chronicles
    14. August 2017 @ 17:10

    Hallo Marina,
    Sardinien scheint wirklich eine Insel zum träumen zu sein. Ich war noch nie dort, aber vielleicht sollte ich das tatsächlich mal in Betracht ziehen. Danke für den Einblick!(Alleine die sardische Küche scheint eine Reise wert zu sein, die haben doch da diesen „komischen“ Fliegenlarvenkäse!
    Lg Miriam

    Reply

    • Marina Schütt
      14. August 2017 @ 17:29

      Ja solltest Du 😉 War sehr schön dort n Den Käse habe ich dem Namen nach zum Glück nicht kennengelernt 😂

      Reply

  3. Myriam
    15. August 2017 @ 8:55

    Sehr schöner Artikel und tolle Fotos. Falls du auf Sardinien noch was zum wandern suchst, kannst du gerne mal auf meinem Blog vorbei schauen:
    https://www.puls-der-freiheit.de/2016/12/09/sardinien-wanderparadies-mit-traumbuchten/
    LG
    Myri

    Reply

    • Marina Schütt
      15. August 2017 @ 18:20

      Oh ja super – wandern mag ich sehr gerne, aber Sardinien bei 36 Grad …da war eher Schwimmen angesagt😉 Welche Strecken erwarten denn einen im Bericht?

      Reply

      • Myriam
        17. August 2017 @ 9:31

        Die meisten Wanderungen waren auch mit schwimmen verbunden 😉
        Wir waren überwiegend im Osten und Süden der Insel unterwegs. Die Wanderungen führten oft zu traumhaft schönen Buchten oder durch wilde Schluchten. Beste Zeit zum wandern auf Sardinien ist eher der Frühling und der Herbst. Im Hochsommer wo wir dort waren, war es schon recht heiß.

        Reply

        • Marina Schütt
          17. August 2017 @ 16:21

          Ja das stimmt. Wir hatten im Juli auch 36 Grad! Wandern stelle ich mir da auch anstrengender vor – reichte ja schon der Stadtbummel :-).
          Wir haben ein Pärchen kennengelernt, die erzählten, dass sie immer 2 mal nach Sardinien fliegen 1 im Mai oder Juli und dann noch mal im September, da istes angenehmeres Wetter, aber auch schon früher dunkel.

          Reply

  4. Svemirka
    16. August 2017 @ 20:47

    Liebe Marina,
    ich hatte beim Lesen deines schönen Artikels das Gefühl die Reise wäre viel viel länger als 9 Tage gewesen. Wahnsinn was die Insel an Aktivitäten bietet. Und auf den Meerblick direkt von der Terrasse bin ich schon etwas neidisch geworden. Dankeschön für die wundervollen Aufnahmen und deinen inspirierenden Bericht. Nach Sizilien möchte ich jetzt unbedingt auch Sardinien kennenlernen 🙂
    Viele liebe Grüße von der Elbe, Svemirka

    Reply

    • Marina Schütt
      16. August 2017 @ 21:36

      Vielen lieben Dank Svemirka! Das freut mich, wenn ich Dich mit meinen Worten und Bildern zu einer evtl. Sardinien Reise inspirieren konnte! Du wirst es nicht bereuen, es ist wirklich schön & erholsam trotz der vielen Aktivitäten! Die ja auch einem Urlaub zu dem machen – wenn man Dinge macht, die einen Genuss & Lebensfreude geben😉 Danke für Deinen lieben Kommentar! Das zeigt mir auch, dass Leser es zu schätzen wissen! Sei gedrückt, Marina

      Reply

  5. Michaela
    17. August 2017 @ 13:51

    Deine Bilder haben mir nun richtig krass Lut auf Sardinien gemacht. Das sieht alles einfach soo traumhaft aus – angefangen von den Stränden, über die kleinen Gassen in der Altstadt bis hin zu dem leckeren Essen. Vielen Dank für diesen tollen Bericht.

    Liebe Grüße,
    Michaela

    Reply

    • Marina Schütt
      17. August 2017 @ 16:53

      Sehr gerne, das freut mich und halt mich auf dem Laufenden falls Du da warst, dann freue ich mich von Dir zu lesen wie Du es empfunden hast. Es ist schon skurril – eine sind begeistert andere nicht! Einige sind enttäuscht, dass es nicht nach Karibik aussieht. Na ja jeder hat einen anderen Geschmack! Zum Glück! 🙂

      Reply

  6. Britta Schmidt
    20. August 2017 @ 18:10

    Liebe Marina,

    ich habe mit großem Interesse Deinen Artikel gelesen. Sardinien ist ein Ziel, was Viele ja nicht auf dem Schirm haben. Zum Glück ist der Pauschaltourismus dort recht schach vertreten. Der Norden gilt ja als Schicki-Micki Terrain. Deine Beschreibungen zeigen, dass es auch anders geht. Gerade die Isola dei Gabbiani ist noch recht unbekannt, dort möchte ich jetzt unbedingt mal hin. Auch Deine Unterkunft hört sich gut an. Als Kaffee-Junkie bin ich dankbar für den Tipp mit der Espressomaschine, also bringe ich meinen Milchaufschäumer mit 😉

    LG,
    Britta

    Reply

    • Marina Schütt
      20. August 2017 @ 19:38

      Hi Britta,

      das kann ich Dir versichern – Schicki-Micki fand ich es nicht. Es war aber ein „Campingplatz / Feriendorf“ der besseren Art. Also wenn schon Bungalows angeboten werden :-). Dennoch läuft jeder in FlipFlops oder Barfuß, Bikini oder Shorts und im Grunde ganz normal herum. Generell ist Sardinien in vielen Dingen teurer als andere Orte die ich bisher bereist hatte, aber am Ende war es nicht mehr als auf anderen Reisen. Das lag aber vielleicht auch an der Kitchenette 🙂 Viele Grüße Marina

      Reply

  7. Anneli
    2. September 2017 @ 22:27

    Traumhaft schön! Sardinien steht ganz oben auf meiner Liste und nach dem lesen deines Artikels habe ich noch mehr Lust drauf. 🙂

    VG,
    Anneli

    Reply

    • Marina Schütt
      3. September 2017 @ 9:29

      Hi Anneli,
      dann viel Spaß auf Sardinien.
      Jetzt im September ist es dort noch schön, aber danach musst noch bis nächstes Jahr warten 🙂
      Viele Grüße
      Marina

      Reply

  8. Oli
    19. September 2017 @ 8:23

    Hey,
    ganz tolle Impressionen dieser wunderschönen Insel. Unser Urlaub auf Sardinien steht uns dieses Jahr noch bevor. Was wir uns dieses Jahr auf jedenfalls ansehen wollen sind die Grotta di Nettuno. VG

    Reply

    • Marina Schütt
      19. September 2017 @ 11:19

      Ja, die Grotte ist schön, aber auch sehr voll mit vielen Touristen! Wünsche Euch viel Spaß und unbedingt ne Segel bzw Bootstour machen!

      Reply

    • Marina Schütt
      19. September 2017 @ 11:35

      In welcher Ecke seid ihr?

      Reply

  9. Oli
    19. September 2017 @ 14:49

    Wir sind San Pantaleo im Nordosten und starten von dort aus unsere (Bade-) Ausflüge

    Reply

    • Marina Schütt
      19. September 2017 @ 17:29

      Oh schön. Porto Cervo waren wir, ist aber für 45 Minuten Anfahrt nun jetzt nicht soooo toll. Der Strand Isola dei Gabbiani ist einen Strandtag wert. Dran denken: Wege sind weit. Wir wollten ursprünglich auch in den Süden das hätte aber 5 Stunden gedauert und als Tagestour nicht angenehm. Aber viel Spaß! Wann fahrt ihr denn? Ab Oktober ist es ja nicht mehr so traumhaft schön, warm und lange hell.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.